TippiDas wunderschöne Freigelände "Golf" liegt oberhalb Münklingen nach dem Ortsausgang an der Straße Richtung Neuhausen. Der Reiterhof hat den Großteil seiner Pferde auf dem Golf in Koppeln mit offenen Unterständen. Außerdem gibt es rund um Münklingen eine Reihe von Weiden, auf denen Pferde zeitweilig zum Grasen untergebracht werden. Im Ortskern von Münklingen sind feste Stallungen für etwa 15 Pferde, die vorwiegend im Winter benützt werden.

Die Infrastruktur auf dem Golf ist einfach. Es gibt dort weder fließendes Wasser noch Elektrizität, daher auch keine bewirtete Reiterstube (Für Getränke wird allerdings immer gesorgt). Das Wasser für die Pferde wird täglich per Kleinlaster angefahren. Der Betrieb hat sich der natürlichen Haltung von Pferden verschrieben. Deshalb werden die Tiere in Herden und im Freien gehalten. Die Pferde sind auffallend selten krank, da sie in natürlicher Umgebung gehalten werden. Sollte eines doch einmal krank werden, erfolgt die medizinische Behandlung so weit wie irgend möglich mit Naturheilmitteln und homöopathischen Mitteln.

Ein großer Teil der Pferde ist im Betrieb gezüchtet worden, die anderen wurden zugekauft. Der Reiterhof hat ca. 70 Pferde, wovon etwa 25 für den Miet-Reitbetrieb eingesetzt werden. Es gibt viele Quarter-Mix, verschiedene Warmblutrassen, Arabermix, Deutsche Reitponys und Shetlandponys. Bei Stockmaßen von 85cm bis 1,75m ist für groß und klein ein geeignetes Pferd dabei.

Die Futtermittel werden auf eigenen und gepachteten landwirtschaftlichen Grundstücken erzeugt. Dazu werden ca. 30 Hektar Grünland bewirtschaftet, darunter Baumwiesen mit ca. 400 Obstbäumen. Der Betrieb leistet somit einen großen Beitrag zur Erhaltung der natürlichen Landschaft, indem er landwirtschaftlich benachteiligte Grundstücke nutzt.

Der Reiterhof erzielt sein Einkommen mit dem Reitbetrieb, dem Verkauf von Pferden und dem Unterstellen von Privatpferden. Der Reitbetrieb besteht aus Ponyführen, Bahnreiten mit und ohne Unterricht und Ausritten, wobei das Schwergewicht auf den Ausritten liegt.